Perfekter Start in die Saison 2022

Was für ein Auftack in die Spielzeit 2022, auf dem 89ers Field erlebten die Zuschauer ein Offensiv-Spektakel der 89ers gegen die Dohren Wild Farmers II. Die Baseballer des SV Lindenberg fegten die Gäste aus Dohren in beiden Spielen vom Platz. Mit 17:2 und 11:1 legen die Braunschweiger einen Start nach Maß hin.


Für die Gäste aus Dohren startete Jelte Bergmann im ersten Spiel als Werfer. Bergmann erwischte keinen guten Start und man könnte sagen, dass das Spiel bereits im ersten Inning entschieden wurde, da die Offensive der 89ers einen perfekten Tag erwischte und immer eine Antwort parat hatte. Die ersten Punkte für die 89ers konnte Cordell Bowie, der US-Import aus Las Vegas, erzielen. Bei Läufern auf der zweiten und dritten Base schickte Bowie den Ball ins tiefe Left-Centerfield und brachte mit seinem 2-RBI-Double Robert Dröge (E5) und Max Jaeger (BB) über die Platte. Aaron Toporek, Neuzugang aus Atlanta, sorgte mit seinem Opferflugball ins Rightfield für die 3:0 Führung der Braunschweig 89ers. Renè Jecht Gonzalez und Marvin Freise kamen per Hit auf Base und sorgten für geladene Bases. Mika Kockmanns Sac-Fly ins Leftfield baute die Führung weiter auf 4:0 aus. Aber auch bei zwei Aus arbeitete die Offensive der 89ers immer weiter. Mit Läufern auf der ersten und zweiten Base brachte Marvin Voigt mit seinem Hit einen weiteren Punkt nach Hause. Robert Dröges schöner harter Groundball durch die Mitte des Feldes brachte bereits den siebten Punkt im ersten Inning über die Platte. Jaeger und Bowie füllten erneut die Bases und die Punkteflut nahm kein Ende. Marc Hoffmann schlug einen Line-Drive ins Leftfield und sorgte für eine deutliche 9:0 Führung, ehe der Defensive der Wild Farmers das dritte Aus gelang.

Im Gegensatz zu den Gästen aus Dohren hatte Marvin Freise, Pitcher der 89ers, alles im Griff. Die Defensive stand sicher und ließ nichts der Dohrener zu. Im zweiten Inning legten die 89ers nach. Jecht Gonzalez (BB) und Freise (1B) besetzten die ersten beiden Bases. Voigts Single erhöhte den Spielstand auf 10:0. Dröge kam per Single auf Base und wieder überzeugte Bowie mit einem 3-RBI-Triple und dem 13:0 für die 89ers. Die Wild Farmers erlösten ihren Pitcher und Gerrit Wenig übernahm für ihn auf dem Mound.

Im dritten und vierten Inning konnten die Wild Farmers zwei Ehrenpunkte erzielen. Daito Witzmann punktete auf den Single von Henry Guerra und Sebastian Löwenau konnte nach einem Wild Pitch den zweiten Punkt der Gäste erlaufen.

Das änderte nichts daran, dass das Spiel entschieden war. (13:2)

Im vierten und fünften Inning war die Offensive der 89ers immer noch nicht satt. Cordell Bowie mit seinem zweiten Triple an dem Tag ließ die Baseballer aus Braunschweig weiter davonziehen und am Ende wurde das Spiel bei einer Führung von mehr als 15 Punkten nach dem fünften Inning beendet und die 89ers siegten mit 17:2.

 

Nach so einem euphorischen Start wollten die 89ers natürlich auch das zweite Spiel gewinnen. Starting-Pitcher Aaron Toporek ließ so gut wie nichts zu und legte bei seinem Debüt im 89ers-Trikot eine tolle Performance auf dem Hügel hin. Das erste Inning wurde nach einem Ground-Out von Toporek und einem schönen Double-Play von Third-Baseman Gonzalez schnell beendet und wieder legte die Offensive der Braunschweiger los. Auch Paul Hoff, Pitcher der Wild Farmers, konnte an diesem Tag nichts gegen die 89ers bewirken. Dröge konnte den ersten Punkt auf den Single von Jaeger erlaufen. Nach Walks an Hoffmann und Gonzalez waren die Bases wieder gefüllt. Wobei die Dohrener etwas im Pech waren, da es Pitcher Hoff gelang zwei Spieler der 89ers per Strike-Out auf die Bank zu schicken. Doch bei zwei aus und geladenen Bases konnte Timm Strübing mit seinem Hit ins kurze Rightfield die Führung auf 3:0 ausbauen und es gelang den Wild Farmers erneut nicht, aus dem Inning raus zukommen. Voigts Single brachte Gonzalez zum 4:0 nach Hause. Dominic Stripling kam per Walk auf Base und Dröge schickte einen schönen Double ins Centerfield, so dass Strübing und Voigt die 89ers mit 6:0 in Führung brachten. Nach einem Balk kam auch Stripling nach Hause und nach dem ersten Inning stand es erneut recht deutlich 7:0 für die Braunschweiger.

Toporeks starkes Pitching ließ in den Innings zwei und drei nicht viel zu und lediglich im vierten Inning konnten die Wild Farmers durch Guerra, der auf den Ground Ball von Löwenau die Platte überquerte einen Punkt erzielen. (8:1)

Aber auch Hoff hatte die Batter der 89ers im dritten und vierten Inning gut im Griff und der Abstand wurde nicht größer. Erst nach dem Pitcherwechsel der Gäste zogen die 89ers davon. Jeremy Fernadez Ruiz füllte mit zwei Walks und einem Single die Bases und wurde damit wieder vom Mound genommen. Henry Gurerra sollte die drohende Niederlage abwenden. Remko Ahrens trat bei geladene Bases und zwei Aus an die Platte. Er schickte eine Linedrive ins Rightfield und Bowie und Hoffman überquerten die Platte. (11:1) Der Walk-Off Single von Remko Ahrens holte auch die zweite Partie in die Löwenstadt und die 89ers feierten einen perfekten Start in die Saison.