Aktuelle Einträge

89ers zeigen zwei Gesichter in Hannover

11.6.2019

 

 Am Pfingstwochenende zeigten die Braunschweig 89ers beim Gastspiel in Hannover eine durchwachsene Leistung.

 

 

Im ersten Spiel wurden die 89ers ihrer Favoritenrolle gerecht. Angeführt von einem starken Sebastian Kaluza als Pitcher blieb die Defensive fehlerlos. In der Offensive zeichnete sich vor allem Sam Gillenwater aus, der 3 Hits in 4 Versuchen erzielen konnte und 3 Punkte erlief. Mika Kockmann konnte ebenfalls 3 Punkte erzielen. Am Ende stand ein ungefährdeter 12:1-Erfolg der Braunschweiger.

 

 

Im zweiten Spiel des Tages lief es von Beginn an holprig für die 89ers. Zwar konnten die Braunschweiger 2 Punkte erzielen, sammelten aber auch drei Strikeouts gegen Hannovers amerikanischen Importwerfer. Strikeouts sollten auch in der Folge eine große Rolle in Braunschweigs Angriffbemühungen spielen. Sie summierten sich am Ende auf 12. Auch die Verteidigung half mit, dass Sam Gillenwater einen langen Tag auf dem Wurfhügel für die 89ers erlebte. Bis ins 5. Inning konnten die Löwenstädter trotz der genannten Schwächen eine hauchdünne 2:1-Führung halten. In den Innings 6 bis 8 holten sich Hannoveraner die Führung und gewannen am Ende verdient mit 5:4.

 

 

Headcoach Timm Strübing zum Auftritt seiner Mannschaft: „Wer fünf Errors macht und 12 Strikeouts kassiert hat es immer schwer, ein knappes Spiel zu gewinnen. Alles, was wir im ersten Spiel gezeigt haben, hat im zweiten Spiel gefehlt. Daran werden wir im Training in der Woche arbeiten. Vor allem auch, um besser gegen den US-Werfer der Hannoveraner vorbereitet zu sein, denn am kommenden Samstag kommen die Regents zu uns. Dann wollen wir die Siege aber in Braunschweig behalten.“

 

 

Share on Facebook
Please reload

September 30, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Vimeo Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Instagram Social Icon
  • Twitter Social Icon
Header Logo.png
DBV-Primary-Logo.jpg

© 2019

IMPRESSUM   |   KONTAKT