Aktuelle Einträge

89ers sind Meister

3.9.2018

MEISTER - MEISTER - MEISTER! Die Spot Up 89ers sichern sich das erste mal in der Vereinsgeschichte den Titel in der 2. Bundesliga Nord-Ost. Die Leipzig Wallbreakers verlieren mit 6:4 und kommen deutlich mit 16:0 unter die Räder. Die grandiose Siegesserie von zehn Siegen in Folge führt die 89ers am Ende der Saison auf den ersten Platz. Nachdem ersten Sieg stand die Meisterschaft fest. Der Erfolg im zweiten Spiel sichert den 89ers auch den besten Record mit 19-5 Siegen.

 

Vor einer spektakulären Kulisse starteten die Braunschweiger in die erste Partie. Leon Mühlen, Starting Pitcher der 89ers musste gleich den ersten Punkt in kauf nehmen. Nathaniel Hester (1B9 konnte auf einen Fehler der 89ers die Wallbreakers in Führung bringen. Die 89ers konnten im ersten Inning kontern und übernahmen die Führung. Max Jaeger (2B) punktete auf den Single von Remko Ahrens. Ahrens brachte dann durch ebenfalls einen Fehler der Gäste die 89ers mit 2:1 in Führung. Man merkte den Spot Up 89ers die Nervosität an. Vor allem weil der Pitcher der Leipzig Wallbreakers, Nico Punke, die Batter der Löwenstädter gut im Griff hatte.

Bis Ende des vierten Innings stand es lediglich 3:1 und die Offensive der 89ers kam nicht richtig in Fahrt. Im fünften Inning gelang es etwas davon zu ziehen. Remko Ahrens und Marc Hoffman scorten durch den Triple von Renè Jecht-Gonzalez, der ebenfalls durch einen Fehler den sechsten Punkt für die 89ers erzielte. (6:1)

Im sechsten Inning wechselten die Baseballer des SV Lindenberg ihren Werfer. Mühlen wurde nach einem Walk und zwei Hits und dem Punkt zum 6:2 durch Marvin Freise auf dem Mound abgelöst. Mühlen hatte bis dahin ein hervorragendes Spiel geworfen und gab lediglich vier Hits und nur 2 Punkte ab, bei sieben Strike-Outs. Freise fand gleich gut in seinen Rhytmus und schickte die nächsten Batter per Strike-Out und Ground-Out zum Ende des Innings auf die Bank.

Mit einer drei Punkte Führung (6:3) gingen die Spot Up 89ers in den neunten und letzten Spielabschnitt. Nur noch drei Aus zum Title gewinn. Das erste Aus erledigte Catcher Dominic Stripling, der einen langsamen Ball an der 3rd Baseline zu Remko Ahrens an die ersten Base warf. Die Leipziger ließen nicht locker. Brett Hankerson kam durch einen Fehler auf Base und stand nach zwei Steals an der dritten Base. Hector Julio Tejada Rojas konnte von Freise mit einem Breaking Pitch ausgestrike werden, nachdem Stripling erneut den Ball, der vorher auf dem Boden kam an die erste Base werfen musste. Ryan Creed Weiler verkürtzte den Spielstand mit seinem Single auf 6:4.

Den 89ers fehlte noch ein Aus zum Titel. Marvin Freise führte die 89ers am Ende mit einem Strike-Out zur Meisterschaft. Unter großen Jubel stürmte Catcher Stripling und der Rest des Teams auf ihn zu - Große Freude bei allen Spielern und Fans.

 

 

Im zweiten Spiel wollten die Spot Up 89ers den zehnten Sieg in Folge perfekt machen. Jetzt konnten die Braunschweiger frei aufspielen. Das merkte man von Beginn an. Pitcher der 89ers,Sebastian Kaluza, ließ im ganzen Spiel nicht einen Punkt zu und musste gerademal vier Baserunner hinnehmen.

Auf Seiten der Leipziger hatte es Brett Hankerson gegen die starke Offensive nicht leicht. Die 89ers kamen deutlich besser mit den schnelleren Würfen zurecht und gingen bereits im ersten Inning mit 3:0 in Fürrung. Max Jaeger konnte mit einem Double glänzen und Marc Hoffmann sogar einen Triple drauf legen. Im zweiten Inning erhöhten die 89ers auf 6:0Hits von Jun Otsuki, Renè Jecht-Gonzalez und der zweite Double von Jaeger sorgten für die Punkte.

Im dritten Inning wurde das Spiel entschieden. Ganze fünf Punkte sorgten dafür, dass die Wallbreakers ihren Pitcher wechselten. John Thomas Heiker sollte die Offensive der Braunschweiger ausbremsen. Konnte es aber auch nicht verhindern, dass auch im vierten Inning weitere fünf Punkte die Homeplate überquerten. Es stand somit 16:0 und das Spiel war gelaufen. Nico Punke wurde wieder als Werfer für die Wallbreakers eingewechselt und sogte für das nötige aus, um das vierte Inning zu beenden.

Im fünften Inning beendete die Spot Up 89ers das Spiel mit zwei schönen Strike-outs von Kaluza und einem Ground-Out an der 3rd Base von Gonzalez. Jetzt brachen alle Damme und die Spieler rannten mit knallenden Korken aufs Feld. Dieser grandiose Endspurt von zehn gewonnenen Spielen in Folge führt die Spot Up 89ers an die Tabellenspitze.

 

Nach den Spielen wurde mit Fans, Spielern und Betreuern noch lange gefeiert. Eine absolut wahnsinnige Saison wurde am Ende belohnt.

 

 

Share on Facebook
Please reload

September 30, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Vimeo Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Instagram Social Icon
  • Twitter Social Icon
Header Logo.png
DBV-Primary-Logo.jpg

© 2019

IMPRESSUM   |   KONTAKT