Aktuelle Einträge

89ers III unterliegen knapp SG Alfeld/Hevensen

17.8.2017

 

Die Ausgangslage für die dritte Mannschaft der 89ers aus Braunschweig war denkbar schlecht. Im Hinspiel verlor die Mannschaft ihr erstes Auswärtsspiel in Hevensen mit 20:0 und mit einem Spielabbruch nach dem ersten Inning. Das primäre Ziel der neu formierten Mannschaft war es also, möglichst viele Innings gegen den Tabellenführer der Landesliga Süd 1 zu absolvieren.

Den gelungenen Auftakt machte Mika Kockmann auf Seiten der Braunschweiger, der als Pitcher das gesamte Spiel über neun Innings spielte und im ersten Inning keinen einzigen gegnerischen Punkt zuließ.

Doch die Spielgemeinschaft aus Alfeld/Hevensen konterte mit ihrem Pitcher Brian Seiler. Dieser ließ zwar in seinem ersten Inning keinen einzigen Basehit der Braunschweiger zu, musste aber durch zwei Hit by Pitches und einem Walk drei Braunschweiger Spieler in aussichtsreiche Positionen kommen lassen. Der Braunschweiger Offensive gelang es jedoch nicht, ihre Runner nach Hause zu schicken und Punkte zu machen.

Im zweiten Inning gelang es dem Gastgeber erneut, keinen gegnerischen Punkt zuzulassen und nachdem sich Brian Seiler im ersten Inning bei einem spektakulären Flyout-Catch verletzte, übernahm sein Bruder Robin das Pitching für die Spielergemeinschaft. Die Braunschweiger Nachwuchsmannschaft konnte diesen ungeplanten Wechsel auf dem Wurfhügel für sich nutzen und erzielte durch Johann Müller, Jan Niemann und Jens Mühlen jeweils einen Run zur zwischenzeitlichen 0:3 - Führung.

Doch die Favoriten zeigten sich von der überraschenden Führung der gastgebenden Underdogs unbeeindruckt und machten im dritten Inning einen, sowie im fünften Inning zwei weitere Runs und damit den Ausgleich zum 3:3.

In den beiden anschließenden Innings gelang es keinem der beiden Teams weitere Punkte zu erzielen. Im achten Inning reichte den Gästen dann ein Punkt zur Führung. Doch diesmal bewahrten die Braunschweiger die Nerven.
Ihrem überragend spielenden Catcher Max Jäger gelang der erneute Ausgleich.

Nun ging es mit einem Stand von 4:4 in das letzte Inning der regulären Spielzeit. Bis hierhin war kein Unterschied der beiden Mannschaften zu sehen. Doch nun zeigte sich die Stärke der Gäste: nachdem Mika Kockmann bereits zwei gegnerische Spieler ins Strikeout schickte, machte die Spielgemeinschaft Alfeld/Hevensen insgesamt vier weitere Runs. Die sichtlich nervös gewordenen Braunschweiger konnten anschließend nicht mehr den Ausgleich erzielen und mussten eine weitere Niederlage auf eigenem Platz verbuchen.

Trotz dieser Niederlage gelang der Braunschweiger Mannschaft eine beachtliche Leistungssteigerung im Vergleich zum Hinspiel im April.

Coach Christian Rose war nach dem Spiel deshalb auch voll des Lobes für sein Team: “Wir haben heute die bisher vielleicht beste Leistung dieser Mannschaft gesehen. Besonders in der Defensive waren wir heute sehr stark und haben den Gegner nicht ins Spiel kommen lassen. Wir haben gezeigt, dass wir auch den Tabellenführer schlagen können, wenn wir noch eins, zwei individuelle Fehler abstellen und ein paar Punkte mehr machen können. Ich bin heute sehr zufrieden mit meinen Jungs.”

Das letzte Heimspiel der Braunschweiger Landesliga-Mannschaft findet am 9. September 2017 um 13 Uhr auf dem Sportplatz des SV Lindenberg statt.

Für Essen, Trinken, Musik und gute Stimmung ist gesorgt. Anschließend wird die Mannschaft mit ihren Fans eine Saisonabschlussparty auf dem Platz feiern.

 

 

Share on Facebook
Please reload

September 30, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Vimeo Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Instagram Social Icon
  • Twitter Social Icon
Header Logo.png
DBV-Primary-Logo.jpg

© 2020

IMPRESSUM   |   KONTAKT