Aktuelle Einträge

Tabellenführer zu stark für Spot Up 89ers

19.6.2017

 

Mit zwei Niederlagen gegen den Tabellenführer Berlin Sluggers kehrten die Braunschweig Spot Up 89ers am Sonntag aus Berlin zurück. Mit 7:11 und 4:6 blieben die Siege in der Hauptstadt.

Die erste Partie schien bis zum siebten Inning entschieden. Die Sluggers bauten ihren Vorsprung durch Hits, aber auch durch Mithilfe der Braunschweiger Verteidigung auf 9:0 aus. Sebastian Howen als Braunschweiger Pitcher warf das gesamte Spiel, konnte 7 Strikeouts erzielen, musste aber auch 16 Hits hinnehmen.

Im siebten Inning gelang es den Baseballern des SV Lindenberg, den Rückstand auf 9:5 zu verkürzen und das vorzeitige Spielende zu verhindern. Die Sluggers konterten im achten Durchgang und stellten den Endstand von 11:7 her. Zur Niederlage kam hinzu, dass die Spot Up 89ers Danilo Zayas Lauzan verletzt auswechseln mussten, der bei einem Feldspielversuch mit Chris Mason kollidierte.

Insgesamt klappte in der Offensive bei den Spot Up 89ers wenig. Nur drei Hits (Remko Ahrens, Chris Mason, Max Jaeger) konnten die Braunschweiger Schlagleute gegen das Pitching der Sluggers erzielen. Die meisten Punkte für Braunschweig erzielte Mika Kockmann.

Das zweite Spiel entwickelte sich zu einem spannenden Wettkampf. Leon Mühlen warf die ersten drei Inning für die Braunschweig Spot Up 89ers. Trotz einiger Kontrollprobleme erlaubte er der die gefährliche Offensive der Sluggers nur 3 Punkte. Für die Innings vier bis sechs übernahm Marvin Freise auf dem Wurfhügel. Er konnte sich zwei Innings lang schadlos halten, ehe er ebenfalls Probleme mit der Kontrolle seine Würfe bekam und die Sluggers weitere drei Runs erzielen konnten. Zwischenzeitlich konnten die Braunschweiger Schlagleute drei Runs erzielen und die Partie ausgleichen. Im letzte Spieldurchgang konnten die Braunschweiger dann noch auf 4:6 verkürzen. Zum Sieg reichte es letztlich aber nicht.

In der Offensive gelang den Niedersachsen in dieser Partie mehr, jedoch profitierten sie auch diesmal von Fehlern der Sluggers. Vier der fünf Hits der Spot Up 89ers teilten sich Remko Ahrens und Timm Strübing. Die Punkte erzielten Ahrens, Strübing, Stefan Biertümpel und Marvin Freise.

Share on Facebook
Please reload

Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Vimeo Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Instagram Social Icon
  • Twitter Social Icon
Header Logo.png
DBV-Primary-Logo.jpg

© 2020

IMPRESSUM   |   KONTAKT