Aktuelle Einträge

Spot Up 89ers bremsen Alligators in Spiel 2 aus

12.8.2016

Der Tabellenzweite die Elmshorn Alligators schaffen gegen die Spot Up 89ers nur einen Split und müssen nach fünf gewonnen Spielen eine Niederlage in Kauf nehmen. Im ersten Spiel verloren die 89ers trotz gutem Pitching gegen die stärkste Offensive der Liga mit 2:8. Im zweiten Spiel zeigten dann aber einer der besten Defensiven der Liga und Pitcher, Adam Gallari, den Alligators die Grenzen. Die Spot Up 89ers holten sich einen wichtige Sieg mit 7:5. Damit legen die Braunschweiger vor und bleiben im Rennen, um Tabellenplatz fünf.

Den besseren Start in die erste Partie erwischten die Spot Up 89ers. Pitcher, Sebastian Howen, konnte nach drei Groundouts in Folge die Alligators nicht zum Zuge kommen lassen. Die 89ers hingegen brachten zwei Läufer auf Base. Bei zwei Aus erwischte ein schöner Schlag von Timm Strübing den Läufer der Braunschweiger am Fuß, der damit automatisch aus war und die 89ers den ersten Punkt verpassten.

Im zweiten Inning legte die Offensive der Alligators langsam los. Bei einem Aus füllten die Gäste die Bases. Ein schöner Running Catch von Marvin Voigt im Leftfield verhinderte schlimmeres, da die Läufer schon unterwegs waren und er locker das Double-Play an der 2nd Base mit Daniel Varvuccio spielen konnte. Den ersten Punkt konnten die Spot Up 89ers erzielen. Christopher Mason kam per Double auf Base. Stefan Biertümpel schlug einen Single und Marvin Voigt brachte den Läufer mit einem Bunt eine Base weiter. Dominic Striplings Linedrive Single ins Centerfield brachte den ersten Punkt nach Hause. Ein guter Wurf vom Centerfielder der Elmshorner, Christopher Kegel, verhinderte den zweiten Punkt der 89ers.

Im dritten Inning wendete sich das Blatt und die Offensive der Alligators drehte auf. Vier Hits in Folge brachte die Gäste mit 1:3 in Führung. Viele Bloop-Singles machten es der Defensive nicht leicht. Der Double von Tim-Oliver Urban brachte dann den vierten Punkt über die Platte, ehe die 89ers aus dem Inning kamen.
Nach dem Inning hatten die Pitcher wieder das Geschehen im Griff. Dennis Scherfisee, Pitcher der Alligators hatte die 89ers im Griff. Im fünften Inning verkürzte Marvin Voigt (1B, SB) für die Spot Up 89ers nach einem fallen gelassenem Ball im Centerfield auf 2:4.

Für Sebastian Howen sollte jetzt Timm Strübing das Spiel knapp halten und für die 89ers weiter werfen. Doch auch gegen Strübing hatten die Elmshorner gute Kontakte. Zwei weitere Punkte im sechsten Inning entschieden die Partie. (2:6) Im letzten Spielabschnitt stand auch die Defensive nicht mehr so sicher und am Ende hieß es 2:8 für die Alligators, die eine konstante gute erste Partie spielten.

Spiel zwei startete dann turbulenter. Beide Teams punkteten schon im ersten Inning Pitcher der 89ers, Adam Gallari, fand nicht sofort ins Spiel und gab drei Walks und ein Hit-by-Pitch ab. Jan Lopacinskis Double sorgte für die ersten beiden Runs der Gäste. Ein weiterer Punkt kam durch den Hits von Nico Popp über die Platte. Die Spot Up 89ers hatten sich das anders vorgestellt, hatten aber gegen den Pitcher der Alligators, Noah Jens, die passende Antwort parat. Dominic Stripling kam per Walk auf Base. Daniel Varvuccio?s Triple verkürzte die Partie auf 1:3. Nach dem Groundball von Remko Ahrens punktete auch Varvuccio. Marco Failla sorgte dann für den Ausgleich. Nach einem Walk holte er sich per Steal die zweite und dritte Base und glich die Partie nach einem schönen Hit von Christopher Mason aus. Im zweiten Inning gingen dann die Alligators in Führung. Christoper Kegel schlug mit einem Läufer auf der ersten Base einen Triple und brachte die Gäste in Führung. Nach zwei Innings stand es 3:5 für die Gäste aus Elmshorn.

Ab dem dritten Inning waren es dann die Spot Up 89ers, die den Ton angaben. Pitcher Gallari war jetzt im Spiel und konnte sich auf seine Defensive verlassen. Nach dem dritten Spielabschnitt lagen die 89ers nur noch mit einem Punkt hinten. (4:5)

Im vierten Inning wurde es dann etwas unruhiger. Die 89ers hatten bei einem Aus Läufer auf der ersten und zweiten Base und verfehlten den Ausgleich auf das Scoreboard zu bringen. Die Alligators, die wohl immer noch nicht die Niederlage im Hinspiel weggesteckt hatten, ließen sich auf Wortgefechte ein. Die Schiedsrichter hatten jedoch alles im Griff und konnten die Gemüter beruhigen.

Im fünften Inning glichen die Spot Up 89ers aus. Timm Strübing kam per Double auf Base. Die Alligators reagierten sofort und brachten wieder Dennis Schefrisee auf dem Mound, der schon in der ersten Partie pitchte. Aber auch er konnte nach einem weiteren Hit von Christopher Mason (4-6, 2B, 2 RBIs) den Ausgleich nicht verhindern. Im sechsten Spielabschnitt brachten die Alligators keinen Läufer auf Base und die Defensive überzeugte. Ein Pop-Up über der Homeplate, ein super Catch im tiefen Centerfield von Marco Failla und ein lockerer Flyball an der 2nd Base ließen die Hoffnungen der Elmshorner schwinden, was man diesen auch deutlich anmerkte. Unbeeindruckt, von den Auseinandersetzungen einzelner Spieler, blieben die Spot Up 89ers gelassen. Bei keinem Aus füllten die Braunschweiger die Bases. Den Groundball von Timm Strübing konnten die Alligators stoppen und die Führung der 89ers durch das Force-Out an der Homeplate verhindern. Brandon Arey sollte das Spiel für die Löwenstädter entscheiden. Sein harter Groundball zur zweiten Base brachte die Führung und ein Fehler der Gäste sogar einen weiteren Punkt. (7:5)

Mit einem Vorsprung von zwei Punkten gingen die 89ers ins letzte Inning. Jan Lopacinski kam für die Elmshorner per Walk auf Base. Doch Adam Gallari ließ nichts mehr anbrennen. Es folgte ein Strike-Out. Der nächste Schlagmann ging durch ein Ground-Out zur 2nd Base aus. Für das letzte Aus sorgte wieder Gallari, mit ein wenig Unterstützung von Catcher Dominic Stripling. Der Batter schlug an dem Cruveball in den Dreck vorbei und wurde an der ersten Base ausgeworfen und die Spot Up 89ers siegten im zweiten Spiel mit 7:5.

Share on Facebook
Please reload

September 30, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Vimeo Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Instagram Social Icon
  • Twitter Social Icon
Header Logo.png
DBV-Primary-Logo.jpg

© 2019

IMPRESSUM   |   KONTAKT