Aktuelle Einträge

Spot Up 89ers in der Regionalliga angekommen - Split zum Homeopener

18.4.2016

Erste Bestandsaufnahme in der Liga gegen die Holm Westend 69ers. Im letzten Jahr kämpften die 69ers gegen den Abstieg aber für die Braunschweiger sind die Westend 69ers trotz allem ein unbeschriebenes Blatt. In zwei bis zum Schluss spannenden spielen trennen sich die Teams mit einem Split. Das erste Spiel verlieren die 89ers mit 3:4. Im zweiten Spiel pitche Sebastian Howen ein hervorragendes Spiel und die Niners siegten mit 4:1.

Starter der Spot Up 89ers, Marvin Freise, legte einen sauberen Start hin. Nach drei Groundouts wechselten die 89ers in die Offensive. Dominic Stripling und Daniel Varvuccio besetzten nach ihren Singles und einem Fehler der Gäste die zweite und dritte Base. Adam Gallari?s hart geschlagener Groundball zur Secondbase konnte nicht verarbeitet werden. Ein Fehler der Westend 69ers brachte die 89ers mit 2:0 in Führung.

Im zweiten Inning wechselte die Führung und die Gäste aus Holm lagen mit einem Punkt vorne. Oliver Ahlemamm punktete als ersten auf den Hit von Jan Stöven. Die Läufer auf der dritten und zweiten Base wurden durch Benjamin Köhler?s Hit zur 2:3 Führung nach Hause gebracht, bevor die Niners aus dem Inning kamen.

Offensiv lief es wie gegen die Poor Pigs immer noch nicht Rund. Pitcher der Westend 69ers Maximilian Müller beendete das dritte Inning für die 89ers mit drei Flyouts und pitchte ein gutes Spiel. Mit nur vier Hits hielt er die Angriffsbemühungen der Braunschweiger auf einem Minimum. Müller startete dann ebenfalls im dritten Inning mit seinem Triple die Offensive der Gäste. Der Opferflugball brachte die Gäste aus Holm mit 2:4 in Führung.

Nach einem punktelosen vierten Inning wechselten die 89ers Anfang des fünften Innings ihren Pitcher. Sebastian Howen löste Freise auf dem Mound ab und ließ bis zum Ende keine weiteren Punkte der Westend 69ers zu. Im sechsten Inning konnte Varvuccio (1B, SB) nach einem Wild Pitch auf 3:4 verkürzten. Gallari schlug einen weiten Flyball zwischen Center und Rightfield erreichte aber nur die erste Base. Beim Sprint zur ersten Base verletzte sich der 89ers Spieler, der locker an der zweiten Base gewesen wäre. Danny Pomsel übernahm für ihn auf der ersten Base. Die Defensive der Gäste ließ dann aber nichts mehr anbrennen und ließ keinen Punkt mehr zu. Auch im siebten Inning gelang es den Spot Up 89ers nicht das Spiel zu drehen und das Spiel ging mit 3:4 an die Holm Westend 69ers.

Die Verletzung von Adam Gallari, Starting Pitcher für das zweite Spiel, sorgte dafür, dass die Spot Up 89ers umstellen mussten. Sebastian Howen (7 IP, 6 H, 1R, 6 Ks, 0 BB, 0 ER) pitchte nach bereits drei gespielten Innings im ersten Spiel weiter und zeigte eine sensationelle Leistung. Aber auch Holm konnte sich auf seinen Pitcher Kruse und auf ihre Defensive verlassen. Im ersten Inning kam Remko Ahrens per Hit auf Base und stand nach einem Wild Pitch an der zweiten Base. Ein hervorragender Diving Catch von Leftfielder der Gäste verhinderte den ersten Punkt. Auch im zweiten Inning zeigte sich die Westend 69ers Defensive von ihrer besten Seite. Christopher Mason, Schlagmann der Spot Up 89ers, schlug einen schönen Linedrive an die 3rd Base aber leider nicht vorbei, da auch dieser Ball mit einem schönen Diving Catch aus der Luft gefangen wurde.

Erst im dritten Inning ließ Howen, Pitcher der Braunschweiger, seinen ersten Hit und Baserunner zu. Der kam nach einem Pick-Off an der ersten Base nicht weit und beendete das Inning.
Die Spot Up 89ers hatten viele gute Kontakt. Die Bälle wurden immer wieder hart ins Spiel gebracht. Es fehlten nur wenige Zentimeter zum Basehit. Auch im vierten Inning konnte der Pitcher der Holmer Kruse einen harten Comebacker zum Mound aus der Luft fangen und wie schon zuvor schlimmeres verhindern.

Im sechsten Inning stand es immer noch 0:0 und es war klar, dass das Team welches als erstes punkten würde einen enormen Vorteil im letzten Spieldurchgang hat. Die Gäste aus Holm kamen durch Tobias König auf Base. Der Hit and Run Versuch missglückte und der Runner wurde durch 89ers Catcher, Dominic Stripling, (3-7, 2R) an der zweiten Base ausgeworfen. Das sechste Strike-Out von Howen brachte die 89ers wieder an den Schlag. Stripling kam mit einem knappen Single auf Base. Varvuccio?s (3-6, SB, 3R) schlag ging zum ShortStop, der den Ball nicht unter Kontrolle brachte und somit beide Spieler der Spot Up 89ers Safe an den Bases standen. Die 89ers wollten die Entscheidung. Jetzt gingen auch die Bälle durch. Remko Ahrens Double brachte Stripling zur Führung über die Platte. Bei keinem Aus schlug Timm Strübing ein weiteres Double. Varvuccio makierte das 2:0. Die Gäste aus Holm zeigten Nerven. Nach einem Fehler in der Verteidigung gelang es sowohl Ahrens als auch Strübing die Führung auf 4:0 auszubauen.

Im letzten Inning gaben sich die Westend 69ers nicht auf. Müller kam per Single auf Base. Jetzt lief auch bei den 89ers nicht alles rund. Durch einen Fehler hatten die Gäste Läufer auf der ersten und dritten Base.Der Hit von Kilic verkürzte das Spiel auf 4:1. Bei einem Aus hatten die Holmer Läufer in Scoring Position an drei und zwei. Zwei Groundballs zu Secondbaseman Varvuccio beendeten die Aufholjagd der Westend 69ers.

Share on Facebook
Please reload

September 30, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Vimeo Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Instagram Social Icon
  • Twitter Social Icon
Header Logo.png
DBV-Primary-Logo.jpg

© 2019

IMPRESSUM   |   KONTAKT