Aktuelle Einträge

Duell der Landesmeister - Auftakt nach Maß für die Spot Up 89ers

12.4.2016

Daniel König, Pitcher der Poor Pigs startete sehr gut in die erste Partie. Die Offense der Niners auf mehr oder weniger hart geschlagene Groundballs beschränkend, war das erste Halbinning bereits nach sechs geworfenen Pitches beendet. Im Gegensatz dazu erwischte Marvin Freise, Starting-Pitcher der Spot Up 89ers, einen eher schwierigen Start. Zwei Walks, ein Hit-by-Pitch und ein Wild Pitch brachten die Poor Pigs mit 0:1 in Führung. Hierdurch wachgerüttelt, schickte Freise die nächsten drei Schlagleute dann allerdings relativ umstandslos per Strike-Out zurück auf die Bank, so dass insgesamt kein größerer Schaden angerichtet werden konnte.

Im zweiten Inning konnten die 89ers durch Daniel Varvuccio ausgleichen. Varvuccio kam per Single auf Base und rückte durch zwei weitere Steals bis zur dritten Base vor, bevor er durch einen Hit von Adam Gallari den Spielstand zum 1:1 wieder ausglich. An dieser Punktesituation sollte sich nun bis Ende des dritten Innings nichts mehr ändern.

Im vierten Inning konnte man auf Seiten der 89ers dann endlich ein erstes Ausrufezeichen setzten. Remko Ahrens machte mit seinem Hit den Anfang. Der anschließend per Walk auf die erste Base gekommene Varvuccio wurde vom ihm am Schlag folgenden Marco Failla zur erstmaligen Führungsübernahme der 89ers über die Platte gebracht. Durch den darauffolgenden Hit von Timm Strübing und den anschließenden Sacrifce-Fly von Gallari konnten der Vorsprung auf 5:1 Punkte ausgebaut werden, bevor das Halb-Inning beendet war.

Nun wirklich in Fahrt gekommen, bauten die 89ers den Vorsprung im 5. Inning weiter auf 6:1 Zähler aus. Varvuccio?s Triple ins Leftfield sorgte dafür, dass er auf den danach von Failla geschlagenen Groundball zum 6:1 scoren konnte. Auf dem Mound übernahm jetzt Sebastian Howen für Freise, der trotz guter persönlicher Leistung leider noch zwei Punkte der Magdeburger Offensive hinnehmen musste, bevor das Spiel mit einem finalen Score von 6:3 Punkten zu Ende war.

Das zweite Spiel sollte sich durch das starke Pitching von 89ers Werfer Adam Gallari dann recht einseitig gestalten. Gleich zu Beginn des ersten Innings konnten die Niners durch Hits von Varvuccio (4-7, 3B, BB, 3 SB) und Strübing (4-7, 4 RBI, BB) mit 3:0 in Führung gehen. Die Magdeburger Defence mit 13 Strike Outs komplett dominierend, sollte es bis ins vierte Inning dauern, bevor ein Spieler der Poor Pigs aus eigener Kraft die First Base per Hit erreichen konnte. Mitte des sechsten Innings stand es dann bereits 6:0 für die Löwenstädter, als es Magdeburg endlich gelang mit Läufern den ersten Punkt auf das heimische Scoreboard zu zaubern.

Die Führung im siebten Inning dann anschließend noch einmal auf 7:1 Punkte ausbauend, beendeten die 89ers nach knapp viereinhalb Stunden Brutto-Spielzeit ihren ersten Regionalliga-Spieltag seit 10 Jahren (!) mit einem wohl verdienten Doppelsieg.

Am kommenden Samstag begrüßen die 89ers die Holm Westend 69er zum diesjährigen Homeopener auf dem Ballpark Lindenberg. Spielbeginn ist wie immer um 13 Uhr.

Share on Facebook
Please reload

Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Vimeo Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Instagram Social Icon
  • Twitter Social Icon
Header Logo.png
DBV-Primary-Logo.jpg

© 2020

IMPRESSUM   |   KONTAKT