Aktuelle Einträge

Playoffs! Spot Up 89ers siegen zum Auftakt

8.9.2014

Im Halbfinale der NBSV Verbandsliga Playoffs, um die Niedersachsen Meisterschaft konnten die Braunschweig Spot Up 89ers gegen die Göttingen Allstars das erste Spiel der Best-of-Three Serie für sich entscheiden. Auswärts erwischten die 89ers einen schlechten Start konnten am Ende doch mit 15:9 überzeugen.

 

Ganz wichtig ist der Sieg zum Auftakt. Allen Spielern der 89ers ist das klar, aber zu Beginn der Partie sah es nicht danach aus. Offensiv war schon nach den ersten drei Schlagmännern für die Braunschweiger Schluss und defensiv erwischte Starting-Pitcher Constantin Meinke einen schlechten Tag. Drei Walks, ein Hit-by-Pitch und auch ein Fehler durch die Defensive der 89ers brachten die Allstars schon im ersten Inning mit 0:5 in Führung und beendeten den Tag für Constantin Meinke. Sebastian Howen übernahm und beendete das Inning. Der erste Dämpfer und Schock für die Spot Up 89ers hielt allerdings nicht lang an. Im zweiten Inning musste Starter der Allstars, Jung-Yi Hsu, vier Punkte abgeben. Timm Strübing punktete als erste auf den Hit von Felix Cratius. Mit Läufer auf der zweiten und dritten Base zeigte Constantin Meinke (3-4, 2B, 2 R, 2RBI’s, 1 BB), dass er Offensiv einen grandiosen Tag erwischt hatte. Sein Double verkürzte das Spiel auf 3:5. Ein Balk des Pitchers der Allstars machte das Spiel wieder spannend, es stand nur noch 4:5.
Offensiv war dann auch nicht mehr viel zu sehen von den Göttingen Allstars. Sebastian Howen ließ nur einen Punkt der Allstars bis zum siebten Inning zu und die Defensive stand mit beeindruckten Spielzügen im Outfield hinter ihm. Im dritten Inning gingen die 89ers in Führung und gaben diese nicht mehr aus der Hand. Marco Failla (BB,SB) stand bereits an der zweiten Base und punkte nach dem Hit von Timm Strübing. Daniel Varvuccio kam per Walk auf Base und Felix Cratius weiter schlag ins Outfield brachte beide Läufer über die Platte. Felix Cratius punkte nach einem Fehler der Allstars ebenfalls und es stand 8:5 für die Spot Up 89ers. Für den Pitcher der Allstars, Jung-Yi Hsu, war der Tag beendet. Luis Valdez pitchte das Spiel im vierten Inning weiter. Zuvor konnten die Göttingen nach dem Triple von Steffen Strauß auf 8:6 einen Punkt gut machen.


Im vierten Inning punkte keine Mannschaft.
Im fünften Inning hatte der Pitcher der Allstars, Luis Valdez, große Probleme Strikes zu werfen. Fünf Walks in Folge und ein Balk beendeten auch seinen Auftritt auf dem Mound. Die 89ers legten zwei weitere Punkte nach. (10:6) Jeffrey Lohmann kam als dritter Pitcher für die Göttinger zum Einsatz. Ein Wild Pitch und der Hit von Timm Strübing (3-5, 2 R, 2RBI’s) musste er noch in Kauf nehmen und die 89ers führten mit 12:6. Defensiv lief es immer noch Rund für Pitcher Sebastian Howen und seine 89ers. Vereinzelt konnten die Allstars schöne Hits verbuchen, aber die Läufer konnten nicht weiter gebracht werden.


Im siebten Inning punktete die Spot Up 89ers nicht, aber die Allstars mussten nach einem Hit-by-Pitch und der darauf folgenden Ejection ihres Pitchers einen weiteren Werfer ins Rennen schicken. Lars Batschkus warf das Spiel für die Allstars zu ende. Auch die Spot Up 89ers brachten im siebten Inning einen neuen Werfer. Marvin Freise übernahm für Sebastian Howen (IP 5.1, 1 R, 1 ER, 2 K’s), der bis dato eine super Leistung abgerufen hatte. Die Würfe von Marvin Freise schienen den Allstars gut zu liegen und sie starteten ein kleines Comeback. Vier Hits darunter ein Double von Christopher Marvin brachte die Allstars auf 12:9 wieder ran.


Im achten Inning erzielten die Allstars schnelle zwei Aus. Stefan Biertümpel (FC, SB) und Marvin Freise (BB, SB) besetzten die zweite und dritte Base für die Spot Up 89ers. Dominic Stripling schlug einen Linedrive genau auf die Line hinter der dritten Base und baute die Führung damit auf 14:9 aus. Marvin Freise, Pitcher der 89ers, hielt dieses Mal auch die Angriffsbemühungen der Allstars auf einem Minimum und ließ keine Punkte mehr zu.


Im neunten Inning erzielten die 89ers einen weiteren Punkt. Marco Failla (HP, SB, BK) konnte auf den Hit von Timm Strübing die Homeplate überqueren. (15:9) Für die Allstars reichte es dann nach drei schnellen Aus nicht mehr eine Weitere Aufholjagd zu starten. Die Spot Up 89ers bezwangen die Allstars nach einem schlechten Start mit 15:9.


Ein ganz wichtiger Sieg. Jetzt reicht den 89ers am 14. September in Braunschweig ein Sieg , um ins Finale um die Meisterschaft einzuziehen. (Serie 1-0)

Share on Facebook
Please reload

September 30, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Vimeo Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Instagram Social Icon
  • Twitter Social Icon
Header Logo.png
DBV-Primary-Logo.jpg

© 2019

IMPRESSUM   |   KONTAKT