Aktuelle Einträge

Spot Up 89ers festigen Platz 2

26.5.2014

 

Gegen den Regionalliga-Absteiger die Hänigsen Farmers, setzten sich die Spot Up 89ers zweimal souverän durch. Mit 9:3 und 12:2 konnten die Gäste aus Hänigsen den Niners nicht wirklich was entgegensetzten und die Spot Up 89ers holen ihren fünften Sieg in Folge und setzten sich im oberen Teil der Tabelle fest.

 

Bereits in den ersten Innings der Partie konnten die Spot Up 89ers die Bases füllen. Den Farmers gelang es immer knapp Punkte der Braunschweiger Offensive zu verhindern. Starting Pitcher der Gäste, Thomas Müller, hatte einen harten Tag auf dem Werferhügel, konnte sich aber anfangs auf seine Defensive verlassen. Viel besser lief es für den Pitcher der 89ers, Adam Gallari, der in den ersten beiden Innings nur einen Hit abgab.


Im dritten Inning gingen dann zur Überraschung der Spot Up 89ers die Hänigsen Farmers in Führung. Fabian Mauris Double brachte die Gäste mit 0:2 in Front. Jetzt startete aber auch die 89ers durch. Drei Hits in Folge von Marco Failla, Timm Strübing und Daniel Varvuccio füllten wieder die Bases bei keinem Aus. Pitcher der Farmers, Thomas Müller, zeigte nerven und nach zwei abgegebenen Walks glichen die 89ers aus. Marvin Freise brachte mit seinem Schlag die Braunschweiger in Führung und Dominic Stripling baute die diese mit seinen Hit auf 4:2 aus, ehe es den Farmers gelang das dritte Aus zu machen.


Beide Teams wechselten im vierten Inning ihre Werfer aus. Auf Braunschweiger Seite pitchte Sebastian Howen für Adam Gallari (3 IP, 3 Ks, 1 BB, 0 ER) weiter und für die Hänigsen Farmers übernahm Steffen Beneke. Im vierten und fünften Inning konnten die Farmers gegen Sebastian Howen nicht viel anrichten und die Defensive der Niners stand gut. Im Gegensatz dazu konnten die Spot Up 89ers auch gegen Steffen Beneke weiter punkten und entschieden jedes Inning für sich. Nach dem fünften Inning stand es 7:2 für die 89ers und die Farmers wollten ihre letzten beiden Möglichkeiten nutzen. Der Lead-Off Triple von Patrick Anhold sollte den Gästen jedoch nicht mehr den nötigen Antrieb geben, um das Spiel zu drehen. Patrick Anhold konnte durch einen Fehler der 89ers Verteidigung zwar punkten und die Farmers brachten auf jede Base einen Läufer, doch ließ sich Pitcher der 89ers, Sebastian Howen, nicht aus dem Konzept bringen. Nach einem Strike-Out und einem Flyout im Centerfield durch Marco Failla konnten die 89ers die Bedrohung abwenden und auch das sechste Inning für sich entscheiden. In der Offensive kam Ingo Bergmann durch einen Walk auf Base und Constantin Meinke brachte den Läufer durch einen Opfer-Bunt weiter. Felix Cratius Double brachte Ingo Bergmann nach Hause und nach einem Wild Pitch konnte Cratius den Endstand zum 9:2 erlaufen. Im letzten Spielabschnitt passierte nicht mehr viel. Das letzte Aus des Spiels war doch etwas kurios. Der schwach auf den Boden geschlagene Ball drehte sich vom Foul wieder in das Fair-Territory und so war es ein leichtes für Catcher, Dominic Stripling, den letzten Schlagmann der Farmers, der garnicht erst losgelaufen war, mit dem Ball im Handschuh zu berühren und das Spiel zu beenden.

 

Spiel zwei gestaltete sich noch souveräner. Wieder startete Adam Gallari für die Spot Up 89ers. Nach den ersten drei Schlagleuten war das erste Inning für die Gäste aus Hänigsen gelaufen und die 89ers punkteten schon im ersten Spielabschnitt. Remko Ahrens kam per Double auf Base. Daniel Varvuccio profitierte vom Fehler des Thrid-Baseman, der Farmers, und erreichte die zweite Base. Remko Ahrens konnte auf den missglückten Wurf punkten. Felix Cratius erreichte die erste Base nach einem Walk und der Pitcher der Farmers, Fabian Mauri wackelte. Nach drei Wild Pitches punkteten beide Läufer der 89ers zum 3:0, bevor es die Farmers aus dem Inning schafften.
Im zweiten Inning musste Pitcher der 89ers, Adam Gallari, seine ersten Earned Runs hinnehmen. Die Gäste brachten ihre ersten beiden Schlägmänner auf Base und auf den Hit von Steven Engler und einem Fehler im Infield der Braunschweiger verkürzten die Farmers auf 3:2. Im Gegenzug konnten die Spot Up 89ers für eine kleine Vorentscheidung sorgen. Wieder füllten die Niners die Bases und Olaf Bergmann kam durch den Hit von Ingo Bergmann über die Platte. Marvin Freises Double sorgte für zwei weitere Runs (6:2) und wieder wackelte der Pitcher der Gäste. Drei Wild Pitches und zwei Walks brachten die 89ers mit 8:2 in Führung. Im dritten Inning konnten die Farmers nur einen Läufer gegen Adam Gallari auf Base bringen und keinen Punkt für sich verbuchen. Die Farmers wechselten bereits im dritten Inning ihren Werfer und wieder übernahm Steffen Beneke. Der wenigstens bis zum fünften Inning keine weiteren Runs der Spot Up 89ers zuließ.
Aber auch Constantin Meinke, der für den US-Amerikaner Adam Gallari anfang des vierten Innings weiter pitchte, ließ keine Punkte der Gäste mehr zu.


Im fünften Inning konnten die Spot Up 89ers das Spiel vorzeitig entscheiden. Remko Ahrens (2B), Marco Failla (1B) und Ingo Bergmann (BB) füllten die Bases. Der 2-RBI-Single von Felix Cratius baute den Vorsprung der Niners auf 10:2 aus. Nach einem Walk an Philip Volland füllten die 89ers wieder die Bases. Ein Fehler der Farmers Defensive brachte das 11:2 für die Braunschweiger nach Hause und der RBI-Single von Timm Strübing das 12:2 und somit den frühen Sieg der Spot Up 89ers.

 

Fünf Siege in Folge sorgen für ein kleines Polster und sichern den zweiten Platz für die Spot Up 89ers. Die Mannschaft orientiert sich in die obere Tabellenregion.

 

 

Share on Facebook
Please reload

Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Vimeo Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Instagram Social Icon
  • Twitter Social Icon
Header Logo.png
DBV-Primary-Logo.jpg

© 2020

IMPRESSUM   |   KONTAKT