Spot Up 89ers beenden ihre erfolgreichste Saison mit Sweep gegen Berlin


Die Spot Up 89ers blicken auf ihrer bis jetzt erfolgreichste Saison in der 2. Baseball-Bundesliga zurück und konnten am Wochenende mit zwei Siegen gegen die Berlin Roadrunners ihren 16. und 17. Erfolg feiern. Damit sichern sie sich zum Saisonende den dritten Tabellenplatz. Im ersten Spiel gewann man deutlich mit 13:3 und im zweiten Spiel konnten sich ebenfalls die 89ers mit 3:0 durchsetzten.

So deutlich das erste Spiel des Tages auch ausging, desto holpriger war der Start. Constantin Meinke, Pitcher der Spot Up 89ers, musste bereits im ersten Inning durch Sebastian Howen abgelöst werden und die 89ers lagen mit 1:2 zurück. Sebastian Howen zeigte allerdings, wie auch schon beim Spiel gegen die Ratingen Goose-Necks, ein hervorragendes Spiel und gab nur noch einen unverschuldeten Punkt an die Gäste aus Berlin ab. Im zweiten Inning schlugen die Schlägmänner der 89ers fünf Hits gegen den Berliner Pitcher Ernesto Duran Luis und beendeten dessen Arbeitstag auf dem Wurfhügel. Mit einer 6:2 Führung konnten die Braunschweiger gegen den neuen Berliner Pitcher Marcos Balanque im dritten Inning keine Punkte erzielen. Trotzdem wechselten die Berlin Roadrunners erneut ihren Werfer und Alexander Turczer warf das Spiel weiter. Im vierten Inning konnten die Gäste aus der Hauptstadt einen Punkt gut machen. Erik Schaikowski (1B) konnte auf den Opferflugball von Eogenio Jimenez die Platte zum 6:3 überqueren aber auch die 89ers konnten wieder punkten. Robert