Aktuelle Einträge

Duell der Pitcher in Berlin

27.6.2012

Die Spot Up 89ers kehren erneut mit einem Sieg und einer Niederlage aus der Hauptstadt zurück. Gegen die Berlin Roadrunners zeigte im ersten Spiel der Braunschweiger Pitcher Sebastian Kaluza eine hervorragende Leistung und brachte die 89ers zum 3:14 Sieg. Im zweiten Spiel konnten die Löwenstädter gegen den Berliner Pitcher Sandy Castillo nicht anrichten und verloren mit 7:0.

 

Bereits im ersten Inning konnten die Spot Up 89ers durch Robert Dröge mit 0:1 in Führung gehen. Die Roadrunners hatten in der Defensive einige Startschwierigkeiten. Im zweiten Inning wurde Bob Degener, Pitcher der Roadrunners, nach vier Walks und zwei Hit-By-Pitches vom Hügel genommen und Marcos Balanque warf weiter für die Haupstädter. Für Sebastian Kaluza, Spot Up 89ers, lief es deutlich besser. Bis zum fünften Inning quasi perfekt. Er schickte 12 Berliner direkt zurück auf die Bank und ließ sich nichts zu Schulden kommen. Bei den Roadrunners klappe im vierten Inning dann nichts mehr. Vier Fehler in der Defensive und sieben Punkte der 89ers brachten die Spot Up 89ers deutlich mit 0:8 in Führung.

 

Im fünften Inning konnten die Roadrunners ihren ersten Punkt gegen Sebastian Kaluza erzielen. Eogenio Jimenez konnte auf den Hit von Ernesto Duran Luis zum 1:9 verkürzten und auch Defensiv lief es für die Berliner nach einem weiteren Wechsel des Pitchers besser, so dass die Spot Up 89ers bis zum letzten Inning auch keine Runs mehr für sich verbuchen konnten.

 

Ins letzte Inning gingen die Spot Up 89ers mit einer 3:9 Führung und legten nochmal nach. Sie schafften es die Bases zu füllen und brachten Punkt für Punkt über die Platte. Beim Stand von 3:11 brachte Felix Cratius mit seinem Double drei weitere Punkte über die Platte und die Spot Up 89ers siegten mit 3:14.

 

Dank dem starken Pitching von Sebastian Kaluza (9 IP, 1 ER, 9 K’s, 3 BB’s, 6 H) gewannen die Spot Up 89ers das erste Spiel deutlich und ungefährdet.

 

Im zweiten Spiel lief es genau umgekehrt. Der Berliner Pitcher, Sandy Castillo, kontrollierte das Spiel nach Belieben. Zwar schafften es die Spot Up 89ers immer ihre Läufer auf Base zu bringen aber konnten sie nicht über die Platte bringen. Selbst im zweiten Inning bei einem aus und geladenen Bases gelang es nicht in Führung zu gehen und die Berlin Roadrunners konnten vier Punkte im dritten Inning aufs Scoreboard bringen. Die Berliner Bob Degener und Niklas Tiepolt konnten punkten und durch den Homerun von Eogenio Jimenez gingen die Roadrunners nach dem dritten Ining mit 4:0 in Führung.


Coach der Spot Up 89ers, Timm Strübing, hielt an seinem Werfer, Constantin Meinke, fest und der hatte die Berliner im vierten Inning wieder im Griff. Nach einem Double, einem Single und zwei Base on Balls war aber auch für Meinke Schluss und Timm Strübing pitchte das Spiel zu ende. Ein weiterer Run konnte dadurch nicht abgewendet werden und die Spot Up 89er liefen einem 0:5 Rückstand hinter gegen einen Pitcher der an diesem Tag keine Probleme mit der Offensive der Braunschweiger hatte.

 

Im sechsten Inning gingen die Berlin Roadrunners mit 0:7 in Führung und im letzten Inning konnten die Gäste aus Braunschweig wieder nichts anrichten und das Spiel ging verloren.

Im ersten Spiel dominierte Sebastian Kaluza, Spot Up 89ers, das Spiel und im zweiten Spiel der Berliner Pitcher, Sandy Castillo. Beide gewannen die Spiele für ihr Team und zeigten eine außerordentliche Leistung.

Share on Facebook
Please reload

September 30, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Vimeo Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Instagram Social Icon
  • Twitter Social Icon
Header Logo.png
DBV-Primary-Logo.jpg

© 2019

IMPRESSUM   |   KONTAKT