13. Juni - Heute ist WORLD SOFTBALL DAY!

Seit 2005 findet jährlich am 13. Juni der World Softball Day statt. Ausgerufen hatte dies Don Porter (damaliger Vorsitzender der International Softball Federation) anlässlich des 40. Jahrestages der 1. Softball Weltmeisterschaft 1965 in Melbourne, Australien.


Somit ist dieser Tag genau der richtige Anlass, um sich einmal genauer mit der in Deutschland etwas weniger bekannten Variante des Baseball zu beschäftigen. Denn für viele Menschen in Deutschland ist die erste Assoziation beim Begriff „Softball“ immer noch der „Schaumstoffball“ aus dem Sportunterricht oder das tennisähnliche Freizeit- und Strandspiel, das mit Plastik-Tennisschlägern und einem kleinen, weichen, gelben Schaumstoffball gespielt wird.

Softball ähnelt Baseball sehr und unterscheidet sich hauptsächlich durch angepasste Regeln, die sich im Grunde auf die geringere Spielfeldgröße beziehen. Da das Softballfeld „nur“ 2/3 der Größe eines Baseballfeldes ausmacht, sorgt der größere Ball dafür, dass dieser nicht so hart geworfen und geschlagen werden kann. Passend zum größeren Ball (Durchmesser ca. 11,5 cm) verwendet man Softballschläger, die gegenüber dem klassischen Baseballschläger aus Holz etwas dünner, leichter und fast ausschließlich aus Aluminium gefertigt sind und eine angepasste Form haben. Außerdem muss zum Beispiel beim Pitchen der Softball durch einen Unterhandwurf von unterhalb der Hüfte geworfen werden. Dadurch ist die Wurfbewegung weicher („softer“) und ist ein möglicher Ursprung für den Namen dieser Sportart. Wirklich „softer“ als ein Baseball ist der echte Softball nämlich gar nicht, sondern auf Grund seines größeren Durchmessers und der Kompression sogar härter!